Penelope Mason | Sopran

Anthony Laciura


Die mehrsprachige Sopranistin Penelope Mason, mit Schweizer und Australische Staatsbürgerschaft, hat schon auf vielen internationalen Bühnen gesungen.

An dem Staatstheater Darmstadt war die Sopranistin 2016 als Contessa di Ceprano und Page in Verdis „Rigoletto“ inszeniert von Karsten Wiegand zu sehen. Ebenso am Staatstheater Darmstadt verkörperte Penelope Mason die Rolle der Satirino in „La Calisto“ von Cavalli.

Im Sommer 2016 sang Mason die Rolle der Clarice in „Il giuoco del quadriglio“ von Caldara zur Barocknacht im Jagdschloss Kranichstein in Darmstadt, der Barocknacht in Kronberg und auf dem Barockfest in Weilburg.

Im Januar 2017 sang Mason zwei Neujahrskonzerten mit der Französischen Kammerphilharmonie, „Eifelturm zum Moulin Rouge“ mit Dirigent Philip van Buren. Im September singt Mason noch ein Solokonzert mit der Französischen Kammerphilharmonie. Im Mai wird Mason die Sirena und Damiglia singen von Francesca Caccinis „La liberazione di Ruggiero dall’isola di Alcina“ in den Mai Festspiele bei Staatstheater Wiesbaden.

Die Sängerin sammelte umfangreiche Bühnenerfahrungen in Frankreich, der Schweiz, Luxemburg, Italien, Deutschland und Australien. Im Juni 2014 wurde Penelope Mason ein Stipendium für die Sommerakademie "Nei Stemmen" in Luxembourg bei dem Wettbwerb “Nei Stemmen International Singing Competition" (mit Barbara Fritoli als Jurorin) zuerkannt. Sie sang unter der Leitung von Umberto Finazzi (an der “Accademia di Perfezionamento per Cantanti Lirici” des Teatro alla Scala Mailand) die Rolle der Zerlina in Mozarts „Don Giovanni“.

Sie sang die Rolle Plebe in der Premiere der Oper von Bruno De Franceschi, „Mack is coming back“ , die 2012 am Théâtre du Galpon, Genf, und 2014 am Teatro Due, Parma und Teatro delle Cavalerrizza, Turin, aufgeführt wurde. 2013 spielte in Zusammenarbeit mit der Haute Ecole de Musique de Geneve, Lucy in der „Dreigroschenoper“ im Théâtre du Galpon und ebenfalls im Théâtre du Passage, Neuchâtel. Im Sommer 2013 sang Mason mit dem Lyric Opera Studio Weimar, die zweite Dame und Papagena in der „Zauberflöte“.

Penelope Mason ist auch auf der Konzertbühne zu Hause. Sie gab im Rahmen des Festivals „Musik im Park“ ein Solokonzert im Schlosspark Rumpenheim, Offenbach, sowie zweimal das Promenadenkonzert im Palmengarten, Frankfurt am Main. Außerdem hat sie die Sopran-Solopartie in „The Messiah“ und verschiedenen Bach-Kantaten in Deutschland und der Schweiz gesungen.

Sie war aktive Teilnehmerin der Meisterklassen von Helmut Deutsch, Damon Nestor Ploumis, Norma Sharp, Alain Garichot und Laurent Pilot.
Kontakt
Alexander Wiesel
+49 (0)30 9215.23.23
a.wiesel@unisono-artists.com

Curriculum Vitae zum download



Hörproben/ Videos
# Video | Mein Herr Marquis
# Video | Non Monsieur mon mari